"Mittlerweile ist Stefan Schaub einer der wichtigsten Erklärer von Klassischer Musik in Deutschland." (PianoNews)

"Kaum einer kann so geistreich witzig und erhellend über Klassische Musik reden ..." (BZ)

"Im Felde populärer Musikpublizistik hat Schaub nicht seinesgleichen. Besser kann man es kaum machen." (Klassik.com)

 
 

 

Die Seminare wollen Freude an Klassischer Musik wecken und vertiefen.
Das Konzept ist auf den musikalischen Laien abgestimmt, Spezialkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

Die Ziele der Seminare sind:

  • Musik bewusster zu hören
  • besser zu verstehen und damit
  • intensiver zu genießen

 
 

Fragen?

Die Kompaktseminare finden an einem Tag statt (von 10-17 Uhr).
Wochenendseminare beginnen am Freitagabend um 20 Uhr und enden am Sonntag um 12.15 Uhr. Am Tag dazwischen gibt es zwei Sitzungen: Vormittags von 10 bis 12.30 Uhr und abends von 17 bis 19.30 Uhr bzw. um 19.30 - 22 Uhr (im Sommer). Manche Seminare dauern auch länger, beispielsweise von Donnerstag bis Sonntag oder Dienstag bis Samstag.
Die Seminargebühr beginnt bei 160 € für ein Kompaktseminar, Wochenendseminare kosten 235 €. Seminare mit sechs Sitzungen 325 €. Kosten für die Übernachtung sind nicht inbegriffen.
Musikalische Laien, die mehr über die Hintergründe des Komponierens, über musikgeschichtliche Zusammenhänge und Merkmale großer Komponisten erfahren wollen.
Die Teilnehmer kommen aus dem gesamten deutschen Sprachraum: Von Kiel bis Zürich, von Düsseldorf bis Wien. Die meisten kommen immer wieder.
In erster Linie Interesse an musikalischen und musikgeschichtlichen Zusammenhängen. Da die Teilnehmer Laien sind, wird keine Beherrschung von Instrumenten vorausgesetzt. Notenlesenkönnen ist ebenfalls keine Voraussetzung, aber oft hilfreich.
Bei einigen Seminaren wirkt meine Frau Beatrix Schaub mit. Sie ist Kunsthistorikerin und bereitet uns im Seminar beispielsweise auf Exkursionen ins Elsaß vor. Die Hälfte der Sitzungen haben ein musikalischen Thema, die andere ein kunstgeschichtliches.
Da es in unserer Region so hervorragend Opern- und Konzerthäuser gibt, nutzen wir ein paar mal im Jahr die Gelegenheit und besuchen die Oper in Straßburg, eines der besten Häuser in Frankreich, oder das Festspielhaus in Baden-Baden. Die Werke, die dort aufgeführt werden, werden im Seminar gut vorbereitet.
Was die Seminare auszeichnet, ist eine entspannte Lernatmosphäre, die nichts Schulisches an sich hat: Man muss nichts sagen, wenn man nicht will, und es wird auch nicht abgefragt. Trotz dieses lockeren Seminarablaufs wird viel gelernt und das Gelernte wirkt zu Hause oder im Konzert und in
der Oper unmittelbar nach.

 
 

Wenn Sie uns eine Mail mit Ihrer Adresse schicken, bekommen Sie unser Prospektmaterial per Post zugesandt!
(Sollte der Link nicht funktionieren, mailen Sie bitte direkt an: schaub@musikseminare.de)